Qualitätskontrolle im Grünen

Mitarbeiter besuchen zur Qualitätskontrolle den Waldlandhof

PADMA arbeitet auf der ganzen Welt bevorzugt direkt mit lokalen Produzenten zusammen und strebt dabei langjährige Partnerschaften an. Die Anbau-Partner werden regelmässig besucht und der Anbau sowie Ernte und Qualität kontrolliert. Ein wichtiger Gedanke dabei spielt die Nachhaltigkeit. Kürzlich reisten zwei PADMA-Mitarbeiter ins Waldviertel im Nordwesten Niederösterreichs und besuchten den Waldlandhof.

Dieser liegt in einer Kulturlandschaft, die sich im Laufe von Jahrhunderten entwickelt und sich immer wieder verändert hat. Der Waldlandhof ist das Zentrum der gesamten Waldland Organisation. Waldland produziert in einer intakten und für eine intakte Umwelt Lebensmittel, nachwachsende Rohstoffe sowie Arznei- und Gewürzpflanzen nach höchsten Qualitätsstandards. Sie ist bestrebt, die natürlichen Ressourcen dieser Region respektvoll und nachhaltig zu nutzen sowie für die Nachwelt zu erhalten.

Mit Kompetenz, Freude und Überzeugung auf dem Weg mit der Natur zur Nachhaltigkeit

Durch die Initiative der Waldland Organisation wurde der Anbau von Arzneipflanzen zu einem wichtigen ökologischen und ökonomischen Faktor in der regionalen Landwirtschaft. Waldland berät und unterstützt dabei die Vertrags-Landwirtinnen beim schonenden Anbau, bei der ökologischen Kulturpflege und den Erntetechniken.

„Dabei hat die biologische Wirtschaftsweise eine wichtige Bedeutung“, erklärt der Leiter von Waldland Gerhard Zinner.

Der biologische Landbau ermöglicht ein nachhaltiges Mit- und Nebeneinander von Mensch und Natur. Über das gesamte Waldviertel werden entsprechend der klimatischen Eignung Heil- und Gewürzpflanzen kultiviert. Diese bereichern die Artenvielfalt der Region und helfen, seltene Tierarten zu erhalten.

Qualitativ hochwertige Naturstoffe

Waldland produziert Arzneipflanzen nach den Richtlinien der EUROPAM – European Herbs Grower Association. Diese Richtlinien sichern die hohe Qualität der Arzneipflanzen, wie sie für die Herstellung von pflanzlichen Arzneimitteln nötig ist. Die Vertrags-Landwirtinnen von Waldland bauen seit 1984 beste Arzneipflanzen mit qualitativ hochwertigen Wirkstoffen an. Teilweise werden die Arzneipflanzen nach der Ernte gleich vor Ort weiterverarbeitet.

„Unsere langjährige Erfahrung und Kompetenz ermöglicht es uns weltweit, Firmen – wie PADMA – mit Pflanzen der bestmöglichen Qualität zu beliefern“, sagt Herr Zinner stolz über das Waldland-Projekt.

Die wiederkehrenden Besuche durch die PADMA zeigen, dass Waldland die geforderte PADMA-Qualität erfüllt. Die Produktion ist nachhaltig ressourcenschonend sowie sozial. Der nachhaltige Anbau von Gewürz- und Heilpflanzen sichert den Bauern ein faires Einkommen. So können kleinere Betriebe auch zukünftig überleben.