PADMA 28 ohne Sandelholz

PADMA 28 basiert auf einer traditionellen Campher-Rezeptur aus der Tibetischen Medizin. Es gilt als eine sehr wertvolle Arzneirezeptur und enthält 22 Inhaltsstoffe, unter anderem Santalum rubrum (Rotes Sandelholz).

Rotes Sandelholz gilt auch bei uns als Edelholz und wurde in der Tradition aufgrund der intensiven edlen Farbe  kostbaren Pflanzenmischungen zur Veredelung beigefügt.

Für uns steht die Qualität der einzelnen Bestandteile der PADMA Rezepturen an erster Stelle. Wir verwenden nur Inhaltsstoffe in 100% bester Qualität.

Da es sich um ein edles Naturholz handelt, wurde es immer schwieriger das indische rote Sandelholz nachhaltige und artengerechte zu beschaffen. Covid-19 und dem daraus folgenden Lockdown in Indien behindern dies noch zusätzlich.

Unsere langjährige Erfahrung und Forschungsarbeit ermöglicht es uns, sofort auf die neue Notsituation zu reagieren und eine optimale Lösung umzusetzen.

Getrocknetes Sandelholz geschnitten auf weissem Hintergrund

Um diese schwierige Zeit der Rohstoffbeschaffung zu überwinden, verzichten wir auf das Sandelholz zur Veredelung der Rezeptur.

Wir nutzen dies gleichzeitig als Chance, um nachhaltige Projekte für den artengerechten Anbau von Santalum rubrum aufzubauen und langfristig zu nutzen.

Dieses Vorgehen wurde von der Schweizer Behörde genehmigt. Sie hat somit PADMA 28 ohne Sandelholz als gleichwertig anerkannt.

Durch die vernetzte Wirkung der einzelnen Pflanzen (über 20 in PADMA 28) kann der Ausfall eines Bestandteiles durch die anderen aufgefangen werden. Insbesondere vom roten Sandelholz, da es nur als unterstützende Komponente beigefügt wird.

Diese Netzwerkwirkung wurde durch ein offizielles medizinisches Gutachten bestätigt. Die Prüfung medizinischer Fachexpterten konnte somit bestätigen, dass Santalum rubrum (rotes Sandelholz) keinen Einfluss auf die Wirkung von PADMA 28 hat.

Einzigartige Rezeptur - Beste Schweizer Qualität - Bewährte Wirkung