Durchblutungsstörungen

Die Durchblutung findet im ganzen Körper statt und ist ein zentrales Element für die Gesundheit. Dem zufolge kann sich eine Durchblutungsstörung in verschiedenen Körperteilen bemerkbar machen:

  • In den Beinarterien (z.B. bei Schaufensterkrankheit)
  • in den Füssen (z.B. beim diabetischen Fuss)
  • in Arterien innerer Organe (Herz, Niere)
  • in Arterien des Beckens (Gebärmutter, Eierstöcke, Penis)
  • in den Herzkranzgefässen (bei Angina pectoris)
  • im Gehirn (z.B. bei Gedächtnisstörungen, Demenz).

Bei Durchblutungsstörungen der Venen können z.B. schwere Beine sowie Spannungsgefühle in den Beinen und Armen auftreten.

Erste Anzeichen einer Durchblutungsstörung sind häufig Kribbeln, Ameisenlaufen in den Beinen und Armen, Einschlafen von Händen und Füssen sowie Wadenkrämpfe. Um schlimmere Erkrankungen zu verhindern, ist es wichtig, diese Beschwerden ernst zu nehmen.

Eine unausgewogene oder fettreiche Ernährung, Rauchen, Stress und Bewegungsmangel können Durchblutungsstörungen verstärken und sollten daher vermieden werden.

PADMA 28 N

Médicament à base de plantes utilisé appliqué dès les premiers signes de troubles circulatoires, tels que les picotements, les fourmillements, la lourdeur et la tension dans les jambes et les bras, ainsi qu’en cas de crampes aux jambes. La formule éprouvée de la médecine tibétaine est approuvée comme médicament en Suisse et est unique au monde.

Voir la page du produit

Disponible en pharmacie et en droguerie.

Ceci est un médicament approuvé. Veuillez lire la notice s’emballage.