Pourquoi les plantes sont-elles si importantes ?

Antioxidantien wie Polyphenole, Flavonoide und Ätherische Öle aus Pflanzen und Vitamin C unterstützen das Immunsystem, die Regeneration, den Energiestoffwechsel und die Zellen.

«Les plantes sont dotées de substances protectrices qui les protègent contre les rayonnements du soleil ou les ennemis», explique Dr. Schwabl. «Des substances comme les polyphénols, les tanins ou les flavonoïdes ont également des effets positifs sur notre organisme. Cependant, nous les avons bannis presque complétement de notre alimentation moderne produite industriellement. Et maintenant, sa fonction protectrice nous fait défaut. Les compositions végétales PADMA peuvent combler cette lacune.»

Les formules de la médecine tibétaine consistent en une multitude d’ingrédients différents qui se soutiennent réciproquement dans leurs effets et compensent les éventuels effets indésirables. Ainsi, elles agissent à plusieurs niveaux dans le corps et ont peu d’effets secondaires.

Der Körper hat einen Schutzmechanismus eingebaut, mit Hilfe dessen die freien Radikale eingefangen, entgiftet und ausgeschieden werden können.

Während der Entgiftung wird ein hochaktives Radikal die anti-oxidative Kaskade hinuntergereicht und so am Ende zu einem harmlosen Molekül umgewandelt, das gefahrlos ausgeschieden werden kann.

Antioxidative Kaskade

Die antioxidative Kaskade verläuft über zwei Wege – die enzymatische und die nicht-enzymatische Entgiftung. Beide Mechanismen haben gemeinsam, dass sie mit relativ starken Antioxidantien wie Vitamin A, C und E starten.

Diese starken Antioxidantien haben den Nachteil, dass sie schnell aufgebraucht sind d) und dass sie selbst immer noch relativ starke Oxidantien darstellen, nachdem sie ein Radikal abgefangen haben. Deshalb reicht es auch nicht, solche Vitamine in sehr hoher Dosis zu supplementieren, um dem oxidativen Stress entgegenzuwirken.

Starke Antioxidantien sind darauf angewiesen, dass sie, nachdem sie ein Radikal eingefangen haben, durch Enzyme oder weitere schwächere Antioxidantien reaktiviert werden und das Radikal weiter nach unten gereicht wird.

Eine sehr wichtige Quelle von schwächeren Antioxidantien, welche weiter unten in der antioxidativen Kaskade wirken, sind die Pflanzen.

Schutzstoffe und Antioxidantien

Pflanzenmischungen wie die von PADMA 28 active, die in der Tibetischen Lehre einen hohen Stellenwert haben, enthalten eine Fülle solcher Antioxidantien wie Polyphenole, Flavonoide und Ätherische Öle. Aufgrund der verschiedenen Stärken der vorhandenen Antioxidantien stellen Pflanzen so eine natürliche Unterstützung für die antioxidative Kaskade dar, indem sie ein Radikal graduell entgiften und stärkere Antioxidantien reaktivieren können.