PADMA 28 N

bei Durchblutungsstörungen

Pflanzliches Arzneimittel bei Durchblutungsstörungen mit Symptomen wie KribbelnAmeisenlaufenSchwere- und Spannungsgefühl in den Beinen und Armen, Einschlafen von Händen und Füssen sowie Wadenkrämpfen. Die bewährte Rezeptur aus der Tibetischen Medizin ist in der Schweiz als Arzneimittel zugelassen und weltweit einzigartig.

Einzigartige Rezeptur für eine gesunde Durchblutung

Das pflanzliche Arzneimittel PADMA 28N wird nach den Prinzipien der Tibetischen Medizin bei Hitzeüberschuss im Gefässsystem (erhöhtes Tripa-Prinzip) angewendet, der mit Durchblutungsstörungen einhergeht.

Diese können sich mit Symptomen wie Kribbeln, AmeisenlaufenSchwere- und Spannungsgefühl in den Beinen und ArmenEinschlafen von Händen und Füssen sowie Wadenkrämpfen zeigen.

PADMA 28N ist in der Schweiz als Arzneimittel zugelassen und wird nach einem bewährten Rezept der Tibetischen Medizin hergestellt.

Eine gesunde Durchblutung vom Herzen bis zu den kleinsten Zellen und Blutgefässen (Mikrozirkulation) ist für die Gesundheit ausschlaggebend. 

Chronische Entzündungen

Eine Entzündung ist ein Abwehrmechanismus des Körpers. Doch werden diese chronisch können viele Erkrankungen, wie Diabetes, Autoimmunkrankheiten oder arterielle Störungen entstehen.
Mehr zum Thema →

PADMA 28 N 60 Kapseln

bei Durchblutungsstörungen

Erhältlich in Ihrer Apotheke und Drogerie.

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage.

PADMA 28 N 200 Kapseln

bei Durchblutungsstörungen

Erhältlich in Ihrer Apotheke und Drogerie.

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage.

PADMA 28 N 540 Kapseln

bei Durchblutungsstörungen

Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage.

Zusammensetzung PADMA 28N

1 Kapsel enthält: Akeleikraut 15 mg, Baldrianwurzel 10 mg, Calciumsulphat Hemihydrat 20 mg, D-Campher 4 mg, Eisenhutknollen 1 mg, Gartenlattich 6mg, Gewürznelken 12 mg, Goldfingerkraut 15 mg, Kaempferia-galanga-Rhizom 10 mg, Himalayaschartenwurzel 40 mg, Isländisches Moos 40 mg, Kardamomenfrucht 30 mg, Marmelosfrucht 20 mg, Myrobalanenfrucht 30 mg, Nelkenpfeffer 25 mg, Nimbaumfrucht 35mg, Ringelblumenblüten 5 mg, Sidakraut 10 mg, Spitzwegerichblätter 15 mg, Süssholzwurzel 15 mg, Vogelknöterichkraut 15 mg. Das Präparat enthält zusätzlich Hilfsstoffe.

Die Kapseln enthalten keine künstlichen Konservierungs- oder Farbstoffe. Die vegane Kapselhülle besteht aus Hydroxypropylmethylcellulose.

Welche Wirkungen haben die Zutaten?

Die einzelnen Kräuter arbeiteten wie ein Netzwerk und ergänzen sich zu einem harmonischen Zusammenspiel. Pflanzenkraft pur.

Die Wirkung von PADMA 28N entsteht durch die Vielfalt an wertvollen Heilpflanzen und wird durch das Zusammenspiel einer grossen Anzahl an Inhaltsstoffen hervorgerufen. Diese Heilpflanzen enthalten eine Vielzahl an wertvollen Pflanzenstoffen wie z.B. ätherische Öle, Flavonoide, Frucht- und Fettsäuren sowie Gerb- und Scharfstoffe.

In PADMA 28N sind unter anderem folgende Stoffgruppen enthalten:

  • Ätherische Öle (Duft- und Aromastoffe, Terpene): Sie wirken antimikrobiell und lokal schmerzstillend.
  • Pflanzliche Farbstoffe in Blüten, Blättern und Stängeln (Flavonoide): Sie unterstützen die Immunfunktion, sind antimikrobiell, entzündungshemmend und antioxidativ.
  • Gerbstoffe (Tannine): Sie sind entzündungshemmend und antioxidativ.
  • D-Campher wirkt kreislauftonisierend.

Vielstoffgemisch gemäss der Tibetischen Medizin

Gemäss den Prinzipien und Erkenntnissen der Tibetischen Medizin ist PADMA 28N aus Hauptkomponenten und Nebenkomponenten zusammengesetzt. Die einzelnen Bestandteile sind in der Mischung niedrig dosiert und erzielen ihre therapeutische Wirkung bei Durchblutungsstörungen auf additive, synergistische und antagonistische Weise.

Das heisst, die Nebenkomponenten modulieren die Wirkungen der Hauptkomponenten und fangen deren mögliche unerwünschte Wirkungen ab. Sowohl die niedrige Dosierung als auch das Zusammenspiel der Bestandteile führen dazu, dass PADMA 28N im Allgemeinen gut verträglich ist.

Dosierung

Erwachsene nehmen täglich 3×2 Kapseln vor oder zu den Mahlzeiten mit genügend Flüssigkeit bis zur deutlichen Besserung der Symptome ein.

Danach hat sich eine Erhaltungsdosis von 1-2 Kapseln täglich bewährt. PADMA 28N kann während Monaten täglich eingenommen werden.

Empfohlen wird generell ein Abstand von 1-2 Stunden zwischen der Einnahme von verschiedenen Medikamenten einzuhalten.

Hinweis für Allergiker und Diabetiker

PADMA 28N ist vegan, laktose- und glutenfrei.

1 Kapsel enthält 0,05 g verwertbare Kohlenhydrate.

Die veganen Kapseln enthalten keine künstlichen Konservierungs- oder Farbstoffe.

PADMA 28N neu in VegiCaps

Wir sind dem grossen Bedürfnis vieler Konsumenten nachgekommen und stellen nun auch diese Rezeptur mit veganen Kapseln her. Dies ist an der grünen Ecke auf der Verpackung ersichtlich.

PADMA 28N

  • Nachhaltig – zum Schutz der Natur
  • Wirksam und sicher – bewährte Anwendung
  • Vegane Kapseln – mit Aromaschutz
  • Qualität ist unser Anspruch – hergestellt in der Schweiz

ALTES WISSEN EINER

Einzigartigen Rezeptur

PADMA 28N gehört zur Familie der Jahrhunderte alten Campher-Rezepturen (tibetischer Name »Gabur«).

Die Originalrezeptur PADMA 28N basiert auf der bekannten 28. Rezeptur einer überlieferten tibetischen Formelsammlung. Die Formel 28. kam vor über 100 Jahren nach Europa und ist seit über 40 Jahren bekannt als Schweizer Kräutermittel.

Erfolgsgeschichte seit über 40 Jahren

Die Rezeptur ist weltweit einzigartig und gehört seit über 40 Jahren zum Schweizer Phytoarzneimittelschatz. Das wichtigste für uns ist es, eine nachhaltige Beschaffung der Rohstoffe in bester Qualität sicherzustellen. Deswegen haben wir die bewährte Formel 2021 an die gegenwärtigen Anforderungen und Bedürfnisse angepasst.

Indisches Rotes Sandelholz, ein edler Baum der zunehmend bedroht ist, kann nicht mehr nachhaltig beschafft werden. Wir haben die Situation mit Fachexperten aus Medizin und Forschung eruiert. Da es sich gemäss der tibetischen Medizin um eine unterstützende und farbveredelnde Komponente handelt, konnten wir der Arzneimittebehörde Swissmedic vorgeschlagen, auf diese Holz zu verzichten.

Swissmedic hat nach eingehender Prüfung die Formel PADMA 28N als gleichwertig in der Wirkung und Anwendung anerkannt und als Arzneimittel zugelassen.